Geisterbahn

Der Himmel ist seit heute Nacht ständig grau und immer mal fällt ein leichter Regenschauer.

Also muss ich darauf achten durch ein Blätterdach geschützt zu sein - ein Regenschirm in Minigröße, so wie ihr Menschen sie habt, käme mir jetzt sehr gelegen.

 

So unter dem schützenden Blätterdach dahin zu krabbeln, hat was für sich. Da gibt es Dinge zu entdecken, die mir von oben gar nicht aufgefallen wären. Vor allem diese recht merkwürdigen Kreaturen. Sie hängen und sitzen ab und zu unter den Blättern hier.  

Sie sind ganz starr und von Blatt zu Blatt scheinen sie größer zu werden... die letzte ist schon knapp ein Zentimeter hoch und sieht recht unheimlich aus, muss ich sagen... so stell ich mir eine Geisterbahn vor, die ihr Menschen ganz gern mal besucht, um euch am Gruseln zu erfreuen.

Da ich als eine der größten Raupenarten schon stattliche zehn Zentimeter messe, muss ich mir keine Gedanken machen, wer oder was für Tierchen das sein könnten - selbst wenn sich ein Jägerinsekt darin verbergen würde, dass Raupen zum Fressen gern hat, so bin ich dann doch etwas zu groß für ein solches Fresstierchen.

Hm, vielleicht sollte ich mich mal näher heran trauen und klopfen... Das klingt aber merkwürdig. Irgendwie hohl.... ui, das... das ist ja nur ein leere Hülle!

Was da wohl drin war? - Da muss ich wohl noch weiter forschen und mich umschauen! Ich  hoffe, dass ich bis Morgen oder in den nächsten Tagen, heraus finden kann, welches Tierchen diese Hüllen zurück gelassen hat. 

Bis dann Eure A.T.

Bei der Endabstimmung für 2017 im Januar 2018 wurde meine Wiesenhelden-Webseite 

auf Platz 1 gewählt! 

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!