Weiblich, Männlich und ? ML

Nach wie vor ist das Wetter nichts für einen Schmetterling.Und das liegt nicht allein am Regen, sondern auch am starken Wind.

Da ist es schon recht praktisch eine Schnecke zu sein. Dank meines Schleimes, bin ich sehr stark mit dem Untergrund verbunden.

Also wird nicht Linus, sondern ich, Marina, aus dem Wiesenreich berichten. Vermutlich auch die nächsten Tage, aber mal sehen...

 

Also heute möchte ich Euch mal die leckersten Pflanzenhappen aus Wiese und Wald vorstellen: Die Brennessel. Sie ist sehr beliebt! Viele Raupen-Tierchen haben sie zum Fressen gern. Etwa 50 Schmetterlingsarten legen dort ihre Eier ab. Von daher freut Euch, wenn dieses Pflanze bei Euch im Garten wächst.

Außerdem ist sie sehr schmackhaft und gesund - auch für den menschlichen Gaumen. Aber, hm.... sind das hier zwei Sorten Brennesseln?

Die eine hat größere Blätter und die andere hat einen Stil, der leicht lilafarben ist.

 

"Das liegt daran, dass er ein Männchen ist und ich ein Weibchen!"

"Aha, bei uns Schnecken gibt es so etwas nicht.

Wir sind Zwitter und haben sowohl männliche, als auch

weibliche Teile in uns. Aber ich dachte, dass wäre bei den Pflanzen auch so."

"Nicht bei allen. Bei uns hat die Evolution es so vorgesehen."

 

Weitere Infos zu Brennesseln und Schmetterlingen: http://www.pflanzenkunde.net/pflanzen/pflanzen-fuer-tiere-und-insekten/brennesseln-fuer-schmetterlinge.html

 

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!