Minifress-Maschine

Der Regen hat etwas nachgelassen, zumindest sind die Tropfen nicht mehr so riesig!

Aber diese feuchte Luft tut einem Regenwurm wie mir natürlich sehr gut. Und der wolkenverhangene Himmel schütz  meinen Körper vor der Sonne, auf diese Weise kann ich die Erdoberfläche besser erkunden und mich umschauen...

 

Na, so was... da hab ich doch viele kleine weiße Puschels an einer Pflanze herum huschen gesehen.... und wie flink die umher wandern! Das können unmöglich Staubteilchen sein, die der Wind umher weht... was das wohl sein mag? Oder besser gesagt, wer - zumindest sind sie richtige Schnell-Läufer!

 

"Hallo, wer bist denn du?!"

"Ich bin die Larve vom kleinsten Marienkäfer der Welt!

Man nennt meinen Stamm Scymnini.

Ich werde 2 Millimeter lang,

wenn ich kurz davor bin mich zu verpuppen."

 

 

"So winzig wie du bist, bist du wohl kleiner als die normalen Marienkäfer?"

"Ja, als ausgewachsener Käfer werden wir gerade mal ein bis zwei Millimeter! Und wir haben auch keine Punkte auf dem Rücken, dafür allerdings haben die meisten von uns auf unserem Panzer

einen dichten Haarpelz!"

 

"Was fresst ihr denn so?"

 

"Spinnmilben und Schildläuse."

 

"Im Moment bist du ja noch komplett Weiß, ändert sich das nach deiner Verpuppung? Bekommst du dann die roten Deckflügel

mit den schwarzen Punkten?

"Mein Äußeres wir sich verändern, das stimmt. Aber nach der Verpuppung wird mein Körper braunschwarz sein und ohne Punkte. Denn nicht alle aus unserer Familie mögen dieses gepunktete Kleid."

 

Mehr über Marienkäfer findet Ihr hier auf diesem Link:

http://www.kob-bavendorf.de/Service/schaedlinge-und-krankheiten/nuetzlinge/marienkaefer

Was hier aussieht wie ein kleiner Tupfen Sahne ist der Kokon von einem solch kleinen Marienkäfer.

Wie die Larve ist der Kokon weiß und trägt genauso eine Art Stacheln wie die Larve... nur ein paar weniger und nicht so dicht.

Aber irgendwie, irgendwie sieht der Kokon auch aus wie eine kleine Krone... na, dann wollen wir dich mal zu König der Marienkäfer krönen!

 

Bis Morgen Euer B.R.

Mit 81,71 Prozent wurde meine

Wiesenhelden-Webseite auf Platz 1 gewählt!

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!