Faltkünstler

Ah, ist das eine Wohltat. Die Sonne hat sich doch entschlossen wieder raus zu kommen. Es ist so toll zu fliegen... bei meinem Rundflug hab ich einen weiteren, ganz beson-deren Wiesenhelden kennen ge-lernt. Er gehört wie ich auch zu den Schmetterlingen.

Sein besonderes Talent liegt darin, seine Flügel geradezu perfekt zu-sammen zu falten... nunja, genau genommen fällt es ihm auch leichter wie mir. Die meisten Schmetterlinge haben 2 Flügel paare.. als 4 im ganzen, die wir in der Ruhestellung auch mal übereinander schieben können. Aber dieser Falter hier hat 24 kleine Einzelflügel, die er beim Fliegen miteinander verhakt und sobald er landet, faltet er sie zusammen wie einen Fächer.

Er gehört zu den Federmotten und zählt zu der Familie der Federgeistchen.

 

"Was fressen denn eure Kinder, die Raupen, so?"

"Je nach Art haben wir eine besondere Vorliebe für eine spezielle Pflanze, genau wie ihr Bläulinge. Einige mögen Pestwurz, andere Huflattich. Als Schmetterling besuchen wir die Blüten und saugen Nektar."

 

"Wie überwintert ihr denn? Wir Bläulinge machen das als Raupe,

indem wir in eine Art Winterstarre fallen."

"Unsere Raupen bohren sich einfach im Stängel ihrer Liebelingspflanze eine Höhle und überwintert dort, recht gut geschützt. Im Frühling erwachen sie, knabbern noch ein wenig herum und dann verpuppen sie sich."

 

Wenn Ihr noch mehr über uns Schmetterlinge wissen wollt: 

http://www.naturspektrum.de/db/uebord.php?ord=1

Bei der Endabstimmung für 2017 im Januar 2018 wurde meine Wiesenhelden-Webseite 

auf Platz 1 gewählt! 

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!