Blaue Sterne

Ich konnte die letzten Stunden ganz toll spüren, wie gut den Pflanzen diese Hitzepause tut.

Vor allem der Regen ist für sie wichtig. In diesem Jahr mussten sich viele Pflanzen sehr einschränken, da es nicht so viel Wasser gab und auch die Reserven im Grundwasser sind nicht mehr so prall gefüllt wie es früher einmal war...  Ihr Menschen braucht schon sehr viel Wasser, wo steckt ihr das nur hin? Ihr müsstest bei den Mengen doch längst schon kugelig rund sein.

 

Heute Morgen habe ich dann meine Lieblingsblume entdeckt: die Glockenblume.

Sie ist wunderschön und sehr bescheiden. Leider gibt es einige Arten von der Glockenblumen kaum noch. Sie fühlen sich auf den gedüngten Wiesen und Äckern nicht wohl.

"Wovon ernährt ihr euch?"

 

"Wir mögen felsigen und kalkreichen Boden. Wir brauchen keine nähr-stoffreiche Erde. Wir kommen mit sehr wenig aus. Im Grunde sind wir so etwas wie Kostverwerter. Das ist so ähnlich wie bei den Menschen die Sache mit den Arzneistoffen. Die richtige Dosis hilft zu überleben. Wird zuviel von diesem Stoff gegessen wirkt er wie Gift."

 

"Einige Pflanzen lieben es schattig, aber ich glaube ihr gehört

mehr zu den sonnigen Typen, oder?"

"Unsere Samenkörner brauchen ein Stück Erde, das sehr stark von der Sonne beschienen ist. Und der Samen darf auch nicht in der Erde vergraben sein. Daher nennt man uns auch Lichtkeimer."

 

"Wie viele verschiedene Arten gibt es in deiner Familie?"

"Lass mich mal nachzählen.... hm, ja ich glaube so etwas wie um die 300 Sorten müssten es sein!"

 

Bis Morgen, meine lieben Menschen - achtet gut aufeinander. Wir gehören ja schließlich alle zur Familie von Mutter Erde.

Euer B.R.

 

Mit 81,71 Prozent wurde meine

Wiesenhelden-Webseite auf Platz 1 gewählt!

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!