Feinheiten

Oho… da ist ja eine Schleimspur, ob sie von Marina stammt? Der Wiesenheldenreporterin für das Element Wasser?!

Hm, in welcher Richtung führt denn die Spur… aha, sie macht einen Bogen in Richtung Westen. Dann werde ich mich quer durchs Erdreich buddeln, geht schneller als mich mühsam über die Erde kriechend fort zu bewegen!

Ihr müsst wissen, dass sich ein Regenwurm einfach am sichersten und wohlsten in der Erde drin fühlt. Auch, wenn es für Euch Menschen vermutlich ganz anders anfühlt… diese Dunkelheit und Enge, aber wir Würmer mögen das!

Ah, die Erde zu spüren, rund um den ganzen Körper herum… das Leben spendende Pulsen, von dem Ihr nicht mal das geringste spüren könnt. Nun ja, manchmal kann eine große Größe auch ziemlich behindernd sein, um gewisse Feinheiten zu spüren.

Oh, was spüre ich denn da? Das ebenmässige dahinfließen einer Schnecke. Sie muss genau über mir sein…

und, o wow! Die ist aber riesig! - Das kann Marina nicht sein. Die hier ist ja fast viermal so groß. Und erst das Häuschen. Wahnsinn!

 

„Hallo Madam Schnecke, hättest du einen Moment Zeit für mich?“

„Ja, Zeit hab ich immer… worum geht’s denn?“

„Zu welcher Gattung gehörst du denn?“

„Ich bin eine Weinbergschnecke und gehöre hier in der Gegend zu den größten Gehäuseschnecken. Im Gegensatz zu manch anderen Schnecken kann ich sogar bis zu 30 Jahre alt werden.“

„In der Welt der Kleintiere ist das ja ein immenses Alter! Während viele nur einige Tage oder Wochen leben, kann ein Regenwurm 12 Jahre alt werden.

Und so manch eine Spinne sogar bis zu 20 Jahre.“

 

"Meine Freundin Marina ist eine Bänderschnecke, sie trägt auf ihrer Zunge etwa 25.000 Zähnchen. Ich vermute mal, so groß wie du bist, hast du mehr – oder?!“

„Oh ja, etwa 40.000 Stück. Man nennt unsere Raspelzunge auch Radula.“

 

„Dein Haus sieht auch irgendwie dicker und schwerer aus.“

„Klar, das ist es auch. Mein Häuschen hält mehr aus, als das einer kleinen Bänderschnecke. Je kleiner eine Schnecke ist, desto zerbrechlicher ist ihr Häuschen. Das hängt aber auch davon ab wie viel Kalk im Boden enthalten ist. Gibt es nur wenig Nährstoffe mit denen wir unser Haus vergrößern und die Wände dicker machen können, sind wir verletzlicher. Und wenn viel saurer Regen fällt kann dies unser Gehäuse dünner machen.“

 

„Davon hab ich was gehört. Die Minigehäuseschnecken aus dem Meer,

die auch Schmetterlings-Schnecken genannt werden, haben immer größere Probleme mit dem Atmen. Da das Wasser ihr Gehäuse inzwischen

regelrecht auflöst und weg frisst.“

„Ja, für uns Gehäuseschneckenist das Häuschen lebenswichtig. Nicht nur als Rückzugsort. Ist es beschädigt können wir immer schlechter atmen. Aber zum Glück ist hier eine gute kalkreiche Ecke, so dass es mir und meinen Freunden wirklich gut geht.“

 

Den muskulösen Unterteil eines Schneckenkörpers nennt man auch Schneckenfuß!

Und somit ist sie im Bezug auf ihrer Größe auf sehr großem Fuß unterwegs.

 

Und wie ist das so bei Euch?

Bis Morgen

Euer B.R.

Mit 81,71 Prozent wurde meine

Wiesenhelden-Webseite auf Platz 1 gewählt!

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!