Rot gestreifte Äpfel?

So fürs erste und wenn es nicht zu sonnig ist, werde ich Marina, die Bänderschnecke für Euch in den frühen Morgenstunden in meinem Magischen Wiesenreich unterwegs sein.

 

Oha, Apfelduft um diese Jahreszeit? Dem Geruch muss ich nachkriechen. Ich will wissen, ob da irgendwo eine Pflanze wächst, die jetzt schon Äpfel hat…

Aha… auf diesen Doldenblüten hier ist ja ne Menge los, und ui… ein Wiesenheld in rot mit schwarzen Punkten. Ist das etwa ein Marienkäfer, aber so groß?

Den muss ich mir wirklich etwas genauer anschauen. Oha – Nein!

Von unten sind sie zwar gepunktet, aber von oben sind sie gestreift! Das ist ja echt erdig! 

„Was seid ihr denn für tolle Wiesenhelden?!“

„Wir sind Streifenwanzen und zählen zu dem Stamm der Baumwanzen.“

 

„Und warum reckt ihr euch euer Hinterteil entgegen?

Ist das eine besondere Art der Beschnupperung?“

„Äh nein, aber schon irgendwie ähnlich. Ich bin ein Männchen...“

„Und ich bin ein Weibchen. Wir haben uns entschlossen, dass wir Nachwuchs haben wollen. Und auf diese Weise bekommen die Eier in meinem Bauch den Samen, damit sich die Wanzenbabys später in den gelegten Eiern entwickeln können. Und ich pass dann gut auf meine Kleinen auf, als Mama bin ich unschlagbar!“

 

„Wie lange dauert das so?“

„Wenn ich die Eier gelegt habe, dann muss ich je nach Wetterlage und Wärme 1 bis 2 Wochen warten bis die Kleinen schlüpfen. Sie wachsen dann über mehrere Wochen hinweg und häuten sich dabei 5 Mal. Das heißt sie brechen ihren alten Panzer auf und werfen ihn weg.“

 

„Aha… und von was ernährt ihr euch so?“

„Wir schlürfen gerne Pflanzensaft – und wir sind reine Vegetarier.“

„Aber tut das den Pflanzen nicht weh?“

„Nein, wir sind da schon vorsichtig und wir überfallen die Pflanze ja nicht in großen Heerscharen. Von daher ist es auch nicht nötig, dass sie SOS ruft und die Insektenpolizei informiert. Aber das wäre uns egal.“

 

„Wieso, fürchtet ihr euch denn nicht vor der Insektenpolizei?

Die fressen doch jeden, der eine Pflanze überfällt und schädigt!“

„Weil wir dank dem Saft, den wir ausschwitzen können, von Fressfeinden gemieden werden. Selbst unser Outfit Rot zeigt an, dass wir

ungenießbar beziehungsweise giftig sind!“

 

„Ach, so ist das. Ihr setzt euch mit den selben Mitteln zur Wehr

wie ein Marienkäfer! Echt raffiniert!

 

Bis Morgen Eure M.L.

 

Mit 81,71 Prozent wurde meine

Wiesenhelden-Webseite auf Platz 1 gewählt!

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!