Jede hat seine eigene Strategie

Oho, was hab ich denn da heute tolles entdeckt?!

Wenn ich nicht in den letzten Tagen so viel gelernt hätte, hätte ich mich täuschen lassen…

aber es ist keine Spinne, die von Babyspinnen übersät ist – aber das gibt es wirklich!

Einige Spinnen sind wirklich gute Eltern beziehungsweise Mütter. Von wegen Rabeneltern!

Und da es einfacher ist, sie zu beschützen, tragen sie die Kleinen auf ihrem Rücken herum…

 

Doch hier geht es um die Kinder einer Pflanze. Eine Pflanze will sie nicht beschützen, sondern anbieten. Sie ist darauf angewiesen, dass Insekten oder auch der Wind ihr dabei helfen. Sie brauchen den Erdboden als Schutz und Nährmutter zum Wachsen.

Hier hab ich die geöffneten Samenkapseln eines Stiefmütterchens gefunden. Diese Pflanze hat ebenso wie die Spinnenseide heilende Eigenschaften, insbesondere, was die Wundheilung der Haut anbelangt. Sowohl Innen, als auch Außen…

 

Könnt Ihr Euch vielleicht denken, warum eine Spinne und

diese Samenkapseln sich auf den ersten Blick ähnlich sehen?

 

Denn nicht die Pflanze imitiert hier das Tierchen. Das Tierchen imitiert die Pflanze, um sich besser tarnen zu können. Sich vor einem Fressfeind schützen zu können! Vor allem, wenn man Nachwuchs hat, das ist wichtig. Da unterscheiden sich die Wiesenhelden nicht von Euch Menschen!

 

Es gibt aber auch Pflanzen, die Tiere imitieren, aber nicht zu ihrem Schutz, sondern damit sie sich fortpflanzen können. So hat jeder seine eigene Strategie, damit die Spezies weiter bestehen kann.

 

Morgen mach ich mich wieder auf die Tour, um mehr über Spinnen zu erfahren. Zwei Tage ausruhen, gemütlich fressen und philosophieren reicht erst mal…

Bis dann Eure Alby

Das ursprüngliche wilde Ackerstief-mütterchen ist eine sehr robuste Pflanze. Sie hat im Grunde keine Fressfeinde und ist trotz ihrer kleinen Größe ein sehr beliebter Nektarspender.

Und Schmetterlinge lieben sie! Sie werden beinah magisch von ihr angezogen.

 

Sie sollte also nicht in Eurem Garten fehlen!

 

 

 

 

 

Wenn Ihr mehr über das Stiefmütterchen wissen wollt:

www.heilkraeuter.de/lexikon/stiefmue.htm

Bei der Endabstimmung für 2017 im Januar 2018 wurde meine Wiesenhelden-Webseite 

auf Platz 1 gewählt! 

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!