Flechten brauchen Wasser

Da hat der Wind gerade ein blassgraues Samenblatt vom Baum geweht… es ist auf diese kleine Pflanze da gefallen – obwohl, wenn ich es mir jetzt genau betrachte, das Ding hat ja Fühler… und ja, Beine… ob das ein Schmetterling ist?

Obwohl… so wie dieser kann ich meine Flügel nicht zusammen falten.

Mal nachhören, welcher Flieger da unten sitzt… oder auch schläft:

„Gähn, muss du mich aus meinen schönen Träumen reißen?“

„Nunja, die Menschenkinder würden eben gerne wissen, wer du bist.“

„Tim Knuspli, ich bin ein Flechtenbärchen

aus dem Stamm der Nachtfalter.

Und ich war heute Nacht emsig unterwegs!“

„Ah, gestern hab ich auch einen aus der Familie der Bärenspinner kennen gelernt. Er war letztes Jahr aus dem Ei geschlüpft und im Juni hat er sich verpuppt. Wie hast du denn den letzten Winter verbracht?!“

„Also ich bin erst im Frühling geschlüpft und hab mich im Mai verpuppt. Unser Stamm bekommt 2 mal pro Jahr Nachwuchs. Und wir sind mit den Bärenspinnern nur entfernt verwandt.

 

Wir sind sozusagen eine Unterfamilie.“

„Aha, und was fressen eure Raupen so?“

„Flechten und Grünalgen.“

„Bei den Menschen hab ich Flechten und Grünalgen schon öfters an den Häusern und Mauern gesehen… dann könnte man also sagen,

ihr seid Saubermacher?“

„Im Grunde schon. Doch leider verirrt sich immer mal wieder eine unserer Raupen in den Häusern und dann ist der Teufel los. Wie sich diese Zweibeiner darüber aufregen, nur weil sich mal eine kleine Raupenfamilie verlaufen hat. Die sollten doch froh sein, dass ihnen jemand kostenlos die Wände und Dächer sauber macht!“

 

„Bei dem feuchten Sommer dieses Jahr hattet ihr ja bestimmt ne Menge Futter?“

„Ja, diese Jahr war das Futterangebot recht gut, daher sind viele meiner Nachwuchs-Raupen gut genährt durch den Sommer gekommen. Für uns sind trockene, warme Sommer schlecht. Denn dann finden wir nur wenig zu fressen und nur ein paar von uns können dann zu Schmetterlingen heran wachsen.“

 

So ist das eben in der Natur. Die einen brauchen trockene Sommer, andere brauchen feuchte. Für den Schwammspinner, dem ich vor einigen Tagen begegnet bin, war dieses Jahr schlecht, dafür gut für die Pflanzen, von denen er sich ernährt...

Bei der Endabstimmung für 2017 im Januar 2018 wurde meine Wiesenhelden-Webseite 

auf Platz 1 gewählt! 

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!