Alles Streifig oder was?

Endlich, endlich! Die Sonne scheint wieder kraftvoll auf die Erde herunter. Die letzten Tage waren so kühl und teils regnerisch, da reichte meine Kraft nur dafür in den kurzen sonnigen Momenten auf Nahrungs-suche zu gehen.

Einen Wiesenhelden zu suchen und zu interviewen war nicht drin.

 

Aber die Schnecke Marina hat mich ja gut vertreten.

 

Oh, da ist sonnt sich eine Wespe… welchem Stamm sie wohl angehört?

Zumindest einem Wespenstamm, der länger lebt, als nur bis August.

Denn einige Faltenwespen-Arten leben im Grunde nur in den Sommermonaten.

Dann werde ich mich mal langsam anpirschen und nachhören!

 

„Danke für das Kompliment mich mit einer Wespe verwechselt zu haben. Wir Schwebfliegen leben ja davon, dass andere uns für ein Insekt halten, das einen Stachel besitzt und stechen kann.“

„Für eine Schwebfliege bist du aber ganz schön kompakt… hm, wenn ich dich so von nahem betrachte, siehst du eher einer gewöhnlichen Fliege ähnlich. Den großen Kopf mit ebensolchen großen Augen… das breite Hinterteil...“

„Tja, die Stämme der Schwebfliegen können nunmal sehr verschieden sein. Ich selbst gehöre zum Stamm der großen Sumpfschwebfliegen. Uns kannst du gut an der Längsstreifen auf unserem Oberkörper erkennen. Keine andere Art besitzt diese. Dann gibt es noch Unterstämme, die sind nicht zu leicht auszumachen … da muss man sich schon die Mühe machen unser Hinterteil ganz genau unter die Lupe zu nehmen.“

 

„Was habt ihr dieses Jahr noch so vor?“

„Wir gehen auf Wanderschaft.“

„Echt? So was wäre für einen Bläuling wie mich nichts.“

„Wir sind die einzigen Schwebfliegenstämme, die hier nicht überwintern. Uns zieht es in den Süden. Von daher will ich mich auch nicht zu lange aufhalten. Ich hab mich gut mit Nektar gestärkt und werde jetzt wieder aufbrechen. Ist schließlich noch ein langer Weg.“

„Dann wünsche ich dir viel Kraft und einen guten Flug.“

„Danke, das wünsche ich dir auch!“

 

So für heute habe ich meinen Wiesenhelden schon interviewt, dann werde ich das schöne Wetter noch etwas genießen und mir meine Flügel emsig vertreten… fliegen einfach nur fliegen… Nektar schlürfen und sich sonnen.

Ich wünsch Euch noch einen schönen Herbsttag und genießt ihn ruhig mal! Solche sonnigen Zeiten kommen ja nicht so oft vor!

 

 

Bei der Endabstimmung für 2017 im Januar 2018 wurde meine Wiesenhelden-Webseite 

auf Platz 1 gewählt! 

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!