Hier findet Ihr Auszüge aus dem Wiesenhelden-Blog,

von denen nur die Bänderschnecke Marina berichtet hat

(Findet Ihr unter diesem Infoblock)

Schnecken gehören zu den Weichtieren. Diese brauchen viel Wasser oder leben im Wasser. Das besondere bei Marina ist ihr Schneckenschleim. Sie produziert damit sozusagen ihr eigenes Meer, das sie überall mit hin nehmen kann.

 

Zum einen schützt der Schleim sie gegen Krankheiten und zum anderen hilft er ihr dabei, den notwendigen Baustoff für ihr Schneckenhaus heran zu schaffen.

 

Da das Schneckenhaus sich nicht dehnen kann, muss sie, solange sie wächst, Stück für Stück an ihrem Häuschen anbauen. Nur dadurch kann sie sich in gefährlichen Situationen in ihr Gehäuse zurück ziehen und auf diese Weise überwintern bzw. Trockenzeiten überstehen.

Die Bausubstanz ist Kalk, den findet sie in kalkreichen Böden, Knochenresten und ähnlichem. Sie baut ihn regelrecht wie ein Bergbauarbeiter ab. Allerdings muss sie diesen aus der Erde heraus lösen wie eine Chemikerin.

 

Wie baut die Schnecke ihr Haus?

Antwort hier auf dem Link von <Was ist Was>

 

Kalk ist sozusagen die Kurzform für Calciumcarbonat. Dies ist ein Salz, das aus dem silberweißen Metall Calcium besteht und sich mit Kohlensäure verbunden hat. In der Chemie werden diese abgekürzt als Ca und C steht für Kohlenstoff. Kohlensäure ist Kohlendioxid, das sich wiederum mit Wasser verbunden hat - Ihr nehmt Kohlensäure auch auf, wenn ihr Sprudelgetränke zu Euch nehmt wie Cola und Limo.

Kohlendioxid ist auch das gleiche Gas, das Ihr Menschen ausatmet. (Kohlenstoff aus dem Körper hat sich mit Sauerstoff verbunden. Im Grunde ist dieser Kohlenstoff das Ergebnis der körpereigenen "Energieverbrennung". So ähnlich wie der Rauch beim Lagerfeuer. Dieser Rauch muss auch "weg geschafft" werden, damit Ihr Menschen nicht erstickt.)

 

Schneckenschleim = eine Art dünnflüssiger Pudding

Schneckenschleim ist im Prinzip eine Mischung aus Wasser und Eiweißstoffen. Diese Eiweiße interagieren mit dem Wasser auf ähnliche Art, als wenn Ihr Mehl in Milch einrührt und diese aufkocht - also Pudding macht.

 

Ein Gehäuseschnecke kann regelrecht vor Wut aufschäumen. Wenn sie sich gestört fühlt und um ihr leben Angst haben muss, produziert sie Unmengen Schleim, der wie aufgeschäumtes Badewasser aussieht.

 

#vor #Wut #schäumen #Sprudelwasser #Schneckenschleim

 

Übrigens es gibt auch ein Forum, in dem Ihr nachfragen könnt, wenn Ihr wissen wollt, welche Schnecke Ihr da gefunden habt.

Fotografiert das Tierchen und klickt auf den Link oder das Foto.

Dort findet Ihr auch weitere Foren, von Pflanzen und Pilzen über Insekten bis hin zu Vögeln.

 

nafoku.de/schnecke/familien.htm

Mit 81,71 Prozent wurde meine

Wiesenhelden-Webseite auf Platz 1 gewählt!

Vielen Dank!

biologische Artenvielfalt im Wiesenreich

Gute Freunde helfen sich gegenseitig!

 

Getreu nach dem Motto:

Was ich kenne, mit was ich mich identifizieren kann, das beachte und schütze ich – so, als wäre es ein guter Freund.

Wer gelernt hat,  besser mit sich selbst

und seinen Gefühlen umzugehen, geht

auch mit  aufmerksamerem Blick durch

unsere wunderschöne Welt!